Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Monstermäßige Vorfreude oder Warum NaNo vielleicht doch nicht ganz verrückt ist

Veröffentlicht am 03.10.2017

 

Also, kein NaNo dieses Jahr, wie wir gestern (siehe letzter Beitrag) festgestellt haben.

Doch plötzlich sitzt da ein anderes Monsterchen. Es sieht schon ein wenig lädiert aus, so, als ob es schon einige Kämpfen hätte ausfechten müssen, im Leben. 
"Gib nicht auf", meint es. "Du weißt doch: Wer es nicht versucht, hat schon verloren. Und selbst wenn Du die 50.000 Worte nicht schaffst, wirst du mehr geschrieben haben als wenn Du es nicht versucht hättest."

Jaja, die üblichen Argumente ... 
Aber dann fährt das Monsterchen fort.

"Schließe die Augen. Stelle Dir vor, es wäre der 31. Oktober. Spürst du, wie langsam die Anspannung steigt? In Australien, in Japan, schreiben sie schon. Und dann weiter, die Länder der ehemaligen Sowjetunion, all die asiatischen Länder, der mittlere und nahe Osten. Im Forum haben wir sogar schon Schreiber aus dem Iran und aus dem Libanon gefunden. Nach und nach steigen sie in den NaNo ein. Es hat etwas von Silvester, vom Beginn von etwas Neuem. Es geht auf Mitternacht zu. Vielleicht bist Du zu müde und wirst vorher einschlafen. Aber das ist okay. Morgen ist Feiertag, da kannst Du auch noch anfangen. Aber wenn Du es schaffst, dann bist Du nicht alleine. Einen ganzen Monat lang. Und Du liebst es doch, wenn Du am Abend Deine Wortzahl eintragen kannst und der Balken steigt. Und Du sehen kannst, was Du geleistet hast. Erinnere Dich an das Gefühl, wenn Du zwischen 22.00 Uhr und Mitternacht noch schreibst, weil Du Deinen Wordcount noch erhöhen willst. Die Katzen kuscheln sich an Dich heran, alles um Dich herum ist still.
NaNo, das hat seinen ganz besonderen Flair. Und das ist das Risiko, zu scheitern, wert.
Der 30. November ist da - und so wie er begonnen hat, endet der Monat wieder. Während sie in Australien schon das Ende feiern, tippen die Schreiber im Westen der USA noch fast einen ganzen Tag. Fast ;-)
Und dann ist es für Dich vorbei. Wie wirst Du Dich fühlen?"

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?